Blumen..traum b {color:#FFD39B;} i {color:#CDAA7D;} u {color:#FFD39B;}
Wochenende

Sorry, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe aber jetzt habe ich endlich mal wieder etwas Zeit..

Also Samstg Morgen habe ich einen sogenannten Placementtest am College gehabt. Den muss ich machen, da Englisch meine 2. Fremdsprache ist und die sehen wollen, wie gut ich Englische spreche, um mir dann zu helfen, welche Kurse ich belegen kann. Hauptsächlich ist das  die vielen Mexikaner und Chinesen.

Naja hat letztlich nur eine Stunde gedauert alles und dann haben die mir gesagt, dass ich jeden Kurs belegen kann, den ich will. Toll, da hätte ich auch noch länger schlafen können

Später an dem Tag war dann Lisas Abschiedsfeier. Hab da dann die ganze Familie kennengelernt und es sind alle echt nett. Wir hatten bestimmt 20 Leute zu Besuch und es gab wie immer leckeres Essen. KAthleens Mama hat Sushi gemacht, was richtig gut geschmeckt hat.

Neben der Familie waren auch Freunde von Lisa da.. Lisa hat an dem Tag auch ihre Abschiedsgeschenke bekommen..

Sonntag war ich dann das erste Mal richtig shoppen. Lisa, eine Freundin von ihr, Gianna und ich sind zu Potomac Mills gefahren. Das ist eine Outlet Shoppingmall, demnach sind die Sachen dort recht günstig.

Erfolgreich waren wir an dem Tag leider auch, wie ihr vielleicht auf den Bildern gesehen habt.

Ich glaub wir haben dort ca.6 Stunden verbracht. Lisa hat sich am Ende eine Reisetache gekauft, wo wir dann alle unsere Tüten verstaut haben, weil keiner mehr seine Taschen tragen konnte und die Hände taten auch weh..

Abends gab es dann mal wieder leckeres Dinner zu Hause und ich bin nur noch ins Bett gefallen...

Dann war mein Wochenende auch wieder zu Ende und eine neue Woche mit den Kindern lag vor mir! 

10.9.07 19:35


Letzte Ferienwoche

An dem Montag konnte ich etwas länger schlafen. Naja 8. 30 aufstehen ist nich wirklich länger, aber im Gegensatz zu 7 Uhr ist es ausschlafen für mich.

Sean musste an diesem Morgen zum Zahnartzt und so war ich mit Anna alleine. Haben dann beschlossen, dass wir mal wieder zum Pool gehen, da es wie eigentlich jeden Tag heiß was und zum Pool zu gehen die beste Entscheidung ist.

Haben also auf Sean gewartet und dann unsere sieben Sachen gepackt. An dem Tag sind wir mal zu einem anderen Pool gefahren, insgesamt haben wir hier 5.  Haben uns mal wieder mit Gianna und ihren Kids getroffen und hatten echt spaß. Leider war es das letzte mal für uns in diesem Jahr, was wir da aber noch nicht wussten. Die nächsten Tage war es etwas kälter und am Wochenende haben die Pools dann für dieses Jahr geschlossen.

 Dienstag war ich dann mit den Kindern im Lake Braddock Park. Das ist ein See, um den man laufen kann, wenn man nicht so faul ist wie meine Kinder und dann gibt es da einen Spielplatz. Die Kinder haben dann Camp gespielt und waren die ganze Zeit im Wald.

Habe an diesem Tag meine ersten Insektenstiche bekommen. Das ist hier im Sommer ganz schlimm mit den Tieren. Habe an diesem Tag auch gleich 7-8 bekommen. Von dem TAg an ging es dann steil bergauf und jeden Tag kamen neue dazu..

Abends haben wir Besuch von Holly, Pat und Jackson bekommen, da sie sich von Lisa verabschieden wollten. Es gab wie immer leckeres Essen.

Mittwoch war ich Mittags mit Sean alleine, da Anna von ihrer Oma zum Lunch abgeholt wurde.

Mit Sean habe ich in der Zeit sein Zimmer aufgeräumt. Das war auch dringend nötig und hat auch seine Zeit gedauert, denn Sean hatte schon, nachedem er ein Teil weggeräumt hatte, keine Lust mehr. Und es waren bestimmt 1000 Teile aufzuräumen. Ja das war dann noch ein Spaß..

Abends war dann Lisas Abschiedsessen, da sie am nächsten Tag nach Hause fliegen würde. Es gab Spaghetti Bolognese, natürlich selbstgemacht.

Später haben wir dann noch mit ein paar Au Pairs eine DVD bei uns geguckt.

Ich glaub vom Rest der Woche schreibe ich später weiter, sonst wird der Bericht zuu lang.. 

12.9.07 21:39


Fortsetzung der letztzten Ferienwoche

Also:

Donnerstag war an der Schule der Kinder sowas wie "Tag der offenen Tür". Das heißt, dass die Kinder ihre Klassenlehrer kennenlernen, da sie jedes Jahr in eine  neue Klasse mit neuen Lehrern und Klassenkameraden kommen. Für Anna war es besonders aufregend, da es eine neue Schule ist und sie niemanden kennt.

Kathleen und John sind also früher von der Arbeit gekommen und dann sind wir alle zu der Schule gefahren.

Vorher haben wir noch Lisa verabschiedet, da sie an dem Tag nach Hause geflogen ist.

Nachdem wir wieder zu Hause waren, hatte ich auch schon frei und bin dann Abends noch zu Starbucks gefahren.

Freitag wollte ich dann mit den Kindern nochmal was besonderes machen, da es der letzte Ferientag für sie war.

Also bin ich mit Gianna und ihren Kindern zum Lake Accotink gefahren. Der war ca. 20 Minuten weg, aber es hat sich auch gelohnt. Wir haben dort Minigolf gespielt und eigentlich wollten wir auch Tretboot fahren, doch meine Kinder hatten keine Lust. Haben dann ein bisschen im Sand gespielt und Mittag dort gegessen..

Außerdem habe ich an dem Tag Lotto gespielt. Ein Spiel kostet nur 1$ und an diesem Tag waren 330 Millionen im Jackpot, aber leider habe ich nichts gewonnen

Samstag war ich mit Gianna und einem anderem Au Pair in Washington, da wir uns Museen angucken wollten. Die sind nämlich umsonst und ein bisschen Kultur kann ja nicht schaden..

Naja jedenfalls haben wir uns dann ein Museum ausgesucht und schließlich auch in Washington gefunden. Wir sind dann ca. 10 Minuten um das Museum gelaufen und haben uns gewundert wo der Eingang ist und warum dort niemand war. Wir haben dann schließlich rausgefunden, dass das Museum umgebaut wird und somit geschlossen war..Da wir leider nicht so viel Zeit hatten, konnten wir nur noch Lunch essen und mussten dann auch schon wieder zurück fahren..

Abends war ich dann mit Gianna im Kino. Wir haben Nanny Diary geguckt. War voll witzig der Film und wir konnten genau nachvollziehen worum es ging..

Am Sonntag haben wir dann bei einer Freundin von Gianna getrroffen und haben Pencakes gegessen und anschließend haben wir für unsere Kinder Schultüten gebastelt, da ja die Schule in der nächsten Woche beginnt und wir uns ja bei unseren Kindern einschleimen müssen Nein das haben wir nicht nötig..

Vielleicht habt ihr ja schon Bilder von den Schultüten gesehen..

Abends haben wir dann Besuch von Freunden von John und Kathleen bekommen. Ich dachte zumindest, dass nur ein paar Freunde kommen, aber das Haus war nach 30 Minuten voll und wir waren ca. 20 Leute..Naja kann mich auch nicht mehr wirklich erinnern, wie alle hießen aber es war auf jedenfall lustig. Hab mit einem Jungen Football gespielt und er meinte zu mir, dass ich für ein Mädchen ziemlich gut bin..Ja da kann ich wohl stolz auf mich sein

So dass war´s dann. Ich guck jetzt  mit Anna  ein e Glücksbärchis DVD..Das wird ein Spaß

19.9.07 22:21


Juhu, die Schule geht los ;-)

Montag hatte ich einen freien Tag, da hier ein Feiertag war und meine Gastmutter frei hatte. Das traf sich natürlich gut, da ich am Sonntag 2 Karten für ein Baseballspiel geschenkt bekommen habe.

Hab Gianna gefragt ob sie mitkommen möchte. Der Nachbar hatte mir noch gesagt, dass wir besser eine Mütze oder sowas mitnehmen sollten, da wir Sonnenplätze haben.Aber nein, hat natürlich keiner von uns gemacht.

Jedenfalls hat an dem Tag Washington gegen  Florida gespielt. Ich kann euch sagen, ich hatte keine Ahnung von dem Spiel. Das Spiel ging einfach irgendwann los, einige Leute fingen an wirres Zeug auf ein Blatt Papier zu schreiben und sich zu freuen, wenn irgendjemand den Ball getroffen hat.

Nach ca 30 Minuten war uns dann auch klar, warum wir ewas für unseren Kopf mitnehmen sollten. Wir saßen wirklich komplett in der Sonne und das für ca. 4 Stunden. Keine Ahnung wie Leute das ständig aushalten und 4 Stunden Baseball gucken, wenn manchmal für ne halbe Stunde gar nichts passiert.

Jedenfalls haben wir mit der Zeit dann auch mal die Regeln verstanden. Gianna meinte irgendwann, dass sie das Spiel ein bisschen an Brennball erinnert und das stimmt auch irgendwie..

Naja mit der Sonne wurde es immer noch nicht besser und dann habe ich irgendwann natürlich auch eine Sonnenallergie bekommen. Das war dann nicht mehr so schön, aber das Spiel war noch lange nicht vorbei..

In den kurzen Pausen gab es immermal wieder Animation und die Zuschauer haben T-Shirts bekommen oder haben ein Quiz gemacht.

Das Beste an dem Spiel war aber, als der Baseball im Spiel ins Publikum geflogen ist. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie die Leute ausrasten. Im Unkreis von 10 Metern stehen alle Leute auf, die Hälfte fällt die Stühle runter, die kleinen Kinder weinen, weil sie weggedrängt werden und schließlich fängt einer den Ball. Das war echt lustig. Naja ich hab leider keinen gefangen, da bei uns nie ein Ball landete..

Das Spiel hat letztlich Washington gewonnen und so schnell muss ich nicht wieder zu einem Baseballspiel.

Dienstag war dann der erste Schultag nach ca. 3 Monaten Sommerferien.

Kathleen ist an dem Morgen zu Hause geblieben,um mir alles zu zeigen.

Hab den Kindern dann noch ihre Schultüten gegeben und ivh glaube sie haben sich gefreut..

Um kurz vor acht sind wir dann alle zum Busstop gegangen, da der bei uns um die Ecke ist. Natürlich waren wir viel zu früh und haben bestimmt noch 10 Minuten auf den Bus gewartet..

Als die Kinder dann weg waren, hatte ich 8 Stunden frei, wie jetzt jeden Morgen. In der Zeit kann ich dann machen was ich will. Hab zwar auch ein Paar Aufgaben, wie die Wäsche der Kinder zu waschen, die Kinderzimmer aufzuräumen oder unser Badezimmer zu putzen. Ich kann mir aber aussuchen wann ich das mache..

Gegen 3 hole ich die Kinder dann wieder vom Bus ab und arbeite dann noch maximal 2 STunden, bis Kathleen wieder zu Hause ist..

Mittwoch habe ich die Kinder dann zum ersten mal selber fertig gemacht. Um 7 wecken, was nicht so leicht ist wenn Anna im Halbschlaf sagt, dass sie noch mehr Schlaf braucht und nicht aufstehen will. Dann amch ich Frühstück, die Kinder ziehen sich an und ich mache Das Essen für die Schule. Die Kinder sind dann immer pünktlich fertig und können noch in ihrem Zimmer spielen. Dann kommt die schwierige Aufgabe ihnen zu sagen, dass sie jetzt in die Schule müssen, denn eigentlich wollen sie lieber spielen..

Am Donnerstag ging das ganze dann wieder von vorne los, die Kinder für die Schule fertig machen, 8Stunden frei, die Kinder abholen, 2 Stunden arbeiten und dann hatte ich frei..Klingt ein bisschen langweilig oder?!

Abends war ich dann bei Hannah, da wir einen Roadtrip planen wollten. Wir wollten für ein Wochenende nach Maryland an den Strand fahren und haben nach einem Hotel gesucht. Das hat sich aber also nicht so leicht rausgestellt. Wir haben kein  Hotel gefunden, in dem wir nur eine Nacht beleiben durften. Man musste mindestens 3 Nächte bleiben. Nicht mal in ein Motel konnten wir und eigentlich sind die Hotels gerade für Menschen, die eine NAcht irgendwo bleiben wollen..Naja jedenfalls haben wir uns dann entschieden nach Virginia an den Strad zu fahren und da hatte nwir das nächste Problem. Wir konnten zwar eine NAcht bleiben, aber in Virginia darf man kein Hotel buchen, wenn man nicht mindestens 21 ist und keiner von uns war 21. Also wurde das Problem verschoben und wir haben lieber Grey´s Anatomy geguckt...

So von Freitag und dem Wochenende schreibe ich später weiter.... 

24.9.07 15:00


So..weiter geht´s

Freitag war dann wieder normal Schule und ich hatte dann gegen 16.00 frei.

Hab Abends bei Gianna geschlafen und wir haben uns Filme ausgeliehen. Hab leider nur einen mitbekommen und bin dann irgendwann aufgewacht, als Gianna geweint hat. War voll der traurige Film. Als sie mir erzählt hat was passiert ist, musste ich auch erstmal weinen, da sich das echt traurig angehört hat..

Samstag Morgen waren wir  mit einem anderem Au Pair beim I hop. Das ist das international house of pancakes. Ja war echt lecker ;-)

Abends war ich dann in Oldtown Alexandria. Das ist halt die Altstadt und es gibt dort eine Hafen und so. War eigentlich ganz gut..

Ja Sonntag war ein großes Au Pair Picknic von allen Au Pairs aus Nordvirginia. Jeder konnte dann seine Familie mitbringen und dann gab es Luftballons für die Kinder und man konnte geschminkt werden..

Später war ich dann bei Gianna, da es ein Fest in ihrer Nachbarschaft mit allen Nachbarn gab. Jeder hat was zu essen gemacht und dann saßen alle zusammen. War ganz witzig..

Abends haben wir uns noch mit anderen Au Pairs bei Starbucks getroffen und dann war mein Wochenende auch schon wider vorbei...

24.9.07 19:55


 [eine Seite weiter]
Startseite
Über mich
Infos
Meine Gastfamilie
Berichte
Bilder
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Links
Gratis bloggen bei
myblog.de